• Homepage
  • >
  • Hardware
  • >
  • Chuwi LapBook12.3 kommt im Mai, soll aktuell 349 US-Dollar kosten

Chuwi LapBook12.3 kommt im Mai, soll aktuell 349 US-Dollar kosten

Es gibt ja immer Hersteller, die man so nicht auf dem Schirm hat, die es dann aber allein durch die Hardware-Spezifikationen für Aufsehen sorgen. So ging es mir auch bei Chuwi aus – richtig!- China, die mit einem Windows-/Linux-Notebook im kleinen Format daherkommen, das sehr an das 11″ MacBook Air erinnert und beeindruckende Hardware auf kleinstem Raum mitzubringen scheint.

Optisch kommt das Gerät mit einem 12,3″-Unibody-Gehäuse daher (300 x 223 x 16.7 mm), was aus sandgestrahlten Aluminium besteht und immerhin 1,4 kg auf die Waage bringt. Im Inneren schlägt als Herz ein Intel Appolo Lake N3450 Celeron aus dem letzten Jahr, der durch die neunte Generation der Intel HD-Graphics unterstützt wird. Das Display selbst im 3:2-Verhältnis soll 2K-Auflösung bei 2736 x 1824 Pixeln bieten. Der Akku mit 36,48 Wh soll den typischen Arbeitstag aushalten und per Schnell-Lade-Funktion wieder gefüllt werden können.

6 GB DDR3-RAM, 64 GB eMMC-Speicher mit Möglichkeiten der Speichererweiterung via Flash-Karte (bis 128 GB) oder einen M.2-SSD-Slot (bis 256 GB) klingen ebenfalls schon einmal interessant. Bluetooth kommt über den Intel 3165-Chipsatz, dazu gesellen ich Dual Band-WLAN via 802.11ac-Standard und der magnetische OCH177-Sensor. USB 3.0- und 2.0-Abschlüsse sind ebenso vorhanden wie ein Mini-HDMI-Port. Die eingebaute Webcam wird mit 2 Megapixeln beziffert und komplettiert die Feature-Liste. Serienmässig vorinstalliert sein wird Windows 10, auf Wunsch soll das Gerät auch mit Ubuntu ausgeliefert werden.

Nach langem Hin und Her hat Chuwi das Gerät nun mit einem Preis von 349 US-Dollar beziffert, erscheinen soll es im Mai. Ob es eine europäische Version mit entsprechender Tastaturbelegung geben oder das Gerät ein reines Importmodell bleiben wird, konnte man uns zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Von den Eckdaten her klingt das alles recht interessant, so dass das Notebook vielleicht für den ein oder anderen Einsatz durchaus Gefallen finden sollte.

 

  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • linkedin
  • linkedin
  • linkedin

Stolzer Familienvater. Digital Native und chronischer Device-Switcher. Multimedia-Freak. UK-Fan, auch mit Brexit. Blogger mit stets zu wenig Zeit. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hauptberuflicher IT-Consultant- & Vertriebler. Auch zu finden bei XING. Dieser Artikel hat einen Job oder zumindest Euren Seelenfrieden gerettet und gegebenfalls sogar für Kurzweil gesorgt? Die PayPal-Kaffeekasse freut sich - dankeschön!

  • facebook
  • twitter
  • googleplus
  • linkedIn
  • instagram
  • telegram

Kommentar verfassen