• Homepage
  • >
  • Gadgets
  • >
  • Deutschlandstart für Jaybird, die Premiummarke für Sportkopfhörer

Deutschlandstart für Jaybird, die Premiummarke für Sportkopfhörer

Jaybird, einer der führenden Hersteller von hochwertigen, kabellosen Fitness-Headsets und seit 2016 Teil von Logitech, feiert Deutschlandpremiere. Das 2006 in Salt Lake City vom australischen Unternehmer Judd Armstrong gegründete Unternehmen entwickelt innovative Audioprodukte und ist vor allem für seine Sport-Kopfhörer bekannt. Zum Marktstart werden zwei Modelle ab März im ausgewählten Handel erhältlich sein: Die ultraleichten Bluetooth-Headsets Jaybird X3 und Freedom.

Jaybird richtet sich dabei an Laufbegeisterte, Fitness-Fans, Outdoor-Abenteurer und Sportler, die beim Training keine Kompromisse bei der Klangqualität machen möchten. Ob auf der Piste, auf dem Platz, im Studio, im Matsch oder auf Asphalt – die preisgekrönten, kabellosen Kopfhörer von Jaybird geben beim Workout wortwörtlich den Ton an. Das patentierte Secure-Fit System bietet dabei maximalen Tragekomfort. Mit einem Mix aus Lifestyle-Marke, innovativer Audiotechnologie und Premium-Design hat das Unternehmen die Kategorie der Bluetooth-Sportkopfhörer maßgeblich vorangetrieben. Durch zahlreiche Aufsätze können die Bluetooth-in Ears individuell und extrem passgenau vom Nutzer auf seine Bedürfnisse angepasst werden.

Das Jaybird X3 ist ein In-Ear-Fitness-Headset, das sich mit verschiedenen Silikonformen optimal an das Ohr des Trägers anpasst. Dank einer doppelten wasser- und schweißabweisenden Nano-Beschichtung und mehr als acht Stunden Akkulaufzeit machen die Ohrhörer auch das härteste Training mit. Nur 15 Minuten Ladezeit sorgen für eine volle Stunde Wiedergabezeit. Das X3 kann auf zwei Arten getragen werden: locker aus dem Ohr hängend, beispielsweise um im Alltag Musik zu hören oder Anrufe zu tätigen, und über dem Ohr für einen festeren Sitz und mehr Bewegungsfreiheit beim Training.

 

 

Dazu gesellt sich das Jaybird Freedom: Mit nur 12 Gramm Gewicht ist dieses laut Herstellerangaben das leichteste und schlankste Premium-Headset, das man bisher entwickelt habe. Mit seinem edlen, sandgestrahlten Metallgehäuse ist es ein echter Hingucker und gleichzeitig extrem robust. Das Jaybird Freedom verfügt über bis zu acht Stunden Wiedergabezeit für ausdauernde Trainings. Dabei werden bis zu vier Stunden in den Ohrhörern gespeichert, weitere vier Stunden können über das mitgelieferte Mini-Akkupack, das bequem an die Fernbedienung geclipst wird, nachgeladen werden.

Das Jaybird X3 und das Jaybird Freedom sind mit allen gängigen Bluetooth Geräten, darunter iPhone, Apple Watch, iPod Touch, iPad, Android- und Window-Smartphones, Android Wear-Smartwatches, Blackberry, PC, Mac und Spielekonsolen kompatibel. Beide Modelle können mit der Jaybird MySound App verbunden werden, über die Nutzer die Sound-Einstellungen nach ihren individuellen Wünschen anpassen können (Kompatibilität: iOS 9+ außer iPad 2, Android 4.4+).

Das Jaybird X3 wird ab März in den Farben „Blackout“ (schwarz) und „Sparta“ (weiß/gold), bei ausgewählten Händlern zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 129 Euro erhältlich sein. Das Jaybird Freedom ist zum Preis von 159 Euro in den Farbvarianten „Carbon“ (schwarz), „Blaze“ (rot/silber), „Ocean“ (blau/silber) „Gold“ (weiß/gold), „Blush“ (weiß/roségold) und „Space“ (schwarz/silber) bereits im Handel verfügbar.

Jaybird MySound
Jaybird MySound
Entwickler: Jaybird LLC.
Preis: Kostenlos
Jaybird MySound
Jaybird MySound
Entwickler: Jaybird LLC.
Preis: Kostenlos

 

  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • linkedin
  • linkedin
  • linkedin

Stolzer Familienvater. Digital Native und chronischer Device-Switcher. Multimedia-Freak. UK-Fan, auch mit Brexit. Blogger mit stets zu wenig Zeit. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hauptberuflicher IT-Consultant- & Vertriebler. Auch zu finden bei XING. Dieser Artikel hat einen Job oder zumindest Euren Seelenfrieden gerettet und gegebenfalls sogar für Kurzweil gesorgt? Die PayPal-Kaffeekasse freut sich - dankeschön!

  • facebook
  • twitter
  • googleplus
  • linkedIn
  • instagram
  • telegram

1 Kommentar

Kommentar verfassen