GoPro: Neustart der Karma im Laufe dieses Jahres

2016 war allgemein kein wirklich gutes Jahr, das hat auch GoPro auf geschäftlicher Basis erfahren müssen. Der Platzhirsch unter den Action Cams wollte mit seiner „Karma“-Drohne hoch hinaus. Doch bevor man den dortigen Marktführer DJI angreifen konnte, der mit der „Mavic Pro“ ein ganz feines Gerät veröffentlichte, ging es auch im sprichwörtlichen Sinn erst einmal bergab und man nahm die Karma vom Markt. Nun soll wieder alles besser werden, der Neustart naht.

Laut einem Pressebericht, der im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas veröffentlicht wurde, arbeitet man aktuell immer noch daran, die Karma wieder in die Luft zu bekommen und den Fehler zu finden, der für den Rückruf sorgte. Aktuell scheint dies wohl ein mechanisches Problem in Zusammenhang mit der Fixierung des Akkus zu sein, wie man mittlerweile bekannt gab.

Im frühen Februar möchte man dann mehr verraten und auch mitteilen, wie der globale Neustart der Karma aussehen soll. Zeit wird es allemal, ging es doch im letzten Jahr dem Aktienkurs von GoPro gar nicht mehr so gut. Dies spiegelte sich auch in zwei Entlassungsrunden wider: Sieben Prozent der Belegschaft mussten im Januar, 15 Prozent der verbliebenen Mitarbeiter drei Wochen nach dem Rückruf der Karma gehen.

2017 kann für GoPro daher also nur besser werden. Ob man DJI aber in irgendeiner Form Paroli bieten kann, wird sich zeigen – lassen wir das Ergebnis einmal auf uns zukommen!

  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • linkedin
  • linkedin
  • linkedin

Stolzer Familienvater. Digital Native und chronischer Device-Switcher. Multimedia-Freak. UK-Fan, auch mit Brexit. Blogger mit stets zu wenig Zeit. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hauptberuflicher IT-Consultant- & Vertriebler. Auch zu finden bei XING. Dieser Artikel hat einen Job oder zumindest Euren Seelenfrieden gerettet und gegebenfalls sogar für Kurzweil gesorgt? Die PayPal-Kaffeekasse freut sich - dankeschön!

  • facebook
  • twitter
  • googleplus
  • linkedIn
  • instagram
  • telegram

Kommentar verfassen