Raspberry Pi: Firmware aktualisieren

Ein Firmwareupdate kann schon wahre Wunder wirken, wenn die Hardware eines Systems „Mucken“ macht und das Zusammenspiel zwischen Hard- und Software Probleme macht oder angeschlossene Peripherie nicht sauber funktioniert. Was ein BIOS-Update bei einem herkömmlichen Mainboard ist, kommt dem Firmware-Update beim Raspberry Pi gleich – und genau das wollen wir an dieser Stelle durchführen.

Zunächst einmal sollte man prüfen, welche Firmware-Version vorliegt, dies geschieht durch den „uname -a“-Befehl:

Raspberry_Pi_Firmware_Update_01_Kernel

Um die Firmware aktualisieren zu können, greifen wir auf Hexxeh’s praktisches Update-Skript zurück. Kollege Hexxeh hat sich schon früh einen Namen in Bezug auf den Raspberry Pi und vor allem Chromium und ChromeOS gemacht. Damit wir das Update-Skript abgreifen können, benötigen wir Git, welches wir durch die folgenden Eingaben installieren können:

Raspberry_Pi_Firmware_Update_02_git

Ist all das erledigt, können wir das Skript per „wget“-Befehl auf die SD-Karte unseres Raspberry Pi bahnen:

Raspberry_Pi_Firmware_Update_03_wget

Das Skript wird unter /usr/sbin abgelegt und durch den „chmod +x“-Befehl im oben genannten Screenshot als ausführbar deklariert. Das Testen wir, indem wir durch Eingabe von „sudo rpi-update“ einmal den Updatevorgang starten:

Raspberry_Pi_Firmware_Update_04_rpi_update

Die neue Firmware das Raspberry Pi wird dann heruntergeladen, was ein wenig dauern kann. Anschliessend (das wird auch als Meldung ausgegeben) muss das System neu gestartet werden, um die frisch aktualisierte Firmware auch zu aktivieren. Ist Eure Firmware aktuell, erscheint folgende Meldung:

Raspberry_Pi_Firmware_Update_05_aktuell

So oder so ist der Neustart durch ein „sudo init 6“ (oder einen anderen, äquivalenten Neustart-Befehl) auszuführen.

Fertig – damit ist die Firmware auf der SD-Karte Eures Raspberry Pi aktuell! Bei Bedarf könnt Ihr die Prozedur auf gegebenenfalls anderen Geräten wiederholen oder auch den Update-Befehl in die Cron-Tabelle packen, um so zu festen Zeitpunkten das Firmware-Update zu automatisieren.

 

  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • linkedin
  • linkedin
  • linkedin

Stolzer Familienvater. Digital Native und chronischer Device-Switcher. Multimedia-Freak. UK-Fan, auch mit Brexit. Blogger mit stets zu wenig Zeit. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hauptberuflicher IT-Consultant- & Vertriebler. Auch zu finden bei XING. Dieser Artikel hat einen Job oder zumindest Euren Seelenfrieden gerettet und gegebenfalls sogar für Kurzweil gesorgt? Die PayPal-Kaffeekasse freut sich - dankeschön!

  • facebook
  • twitter
  • googleplus
  • linkedIn
  • instagram
  • telegram

Kommentar verfassen