• Homepage
  • >
  • Blog
  • >
  • Visual Studio 2010 Express – der Einstieg in die Entwicklung

Visual Studio 2010 Express – der Einstieg in die Entwicklung

Heute ist die deutsche Version von Microsoft Visual Studio 2010 Express erschienen, nachdem die englische ja bereits seit dem 12. April 2010 verfügbar war. Mit dieser Entwicklungsumgebung können klassische Windows-Programme oder dynamische Webseiten bzw. Webservices für das Internet/Intranet entwickelt werden, wobei das Hauptaugenmerk natürlich auf der Erstellung von Anwendungen für das .NET Framework (welches mittlerweile auch in der Version 4.0 erschienen ist) liegt. Enthalten sind die Produkte Visual C# 2010 Express, Visual C++ 2010 Express, Visual Basic 2010 Express und Visual Web Developer 2010 Express. Wer  – so wie ich – darüber nachdenkt, mit dem Coden unter Windows anzufangen, ist mit dieser Suite sehr gut bedient und kann bei grösseren Projekten jederzeit auf den grossen Bruder, das Visual Studio 2010, upgraden. Den kostenlosen Download gibt es direkt bei Microsoft, nach 30 Tagen ist eine ebenfalls kostenlose Registrierung erforderlich, um die einzelnen Express-Produkte dauerhaft freizuschalten.

  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • linkedin
  • linkedin
  • linkedin

Stolzer Familienvater. Digital Native und chronischer Device-Switcher. Multimedia-Freak. UK-Fan, auch mit Brexit. Blogger mit stets zu wenig Zeit. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hauptberuflicher IT-Consultant- & Vertriebler. Auch zu finden bei XING. Dieser Artikel hat einen Job oder zumindest Euren Seelenfrieden gerettet und gegebenfalls sogar für Kurzweil gesorgt? Die PayPal-Kaffeekasse freut sich - dankeschön!

  • facebook
  • twitter
  • googleplus
  • linkedIn
  • instagram
  • telegram

2 Kommentare

  1. Hallo Herr Pifferi ,

    bisher habe ich verschiedene Softwareanwendungen (Dokumentationssoftware/Schnittstellen) mit VBA/Access erstellt und würde nun die Produkte gern als Webanwendung umsetzen. Dies betrifft die Datenerfassung und Auswertung über Benutzerrechte für letztlich ca. 500-1000 Arbeitsplätze.

    Welche Softwarevoraussetzungen benötige ich und wie kann ich mir im Netz die notwendigen Komponenten aus der Menge der Angebote zielgerichtet vornehmen?

    Könnten Sie mir dazu einige Hinweise, evtl. auch zu Kursen geben?

    Vielen Dank und viele Grüße!

    Michael Junghannß

Kommentar verfassen